Unser Matratzentopper von Lidl

Unser Matratzentopper von Lidl

23. März 2018 2 Von Frauke von Clever unterwegs

— Den Matratzentopper hatten wir ein Jahr im Einsatz. Er verbessert den Schlafkomfort im Clever. Inzwischen setzen wir auf eine Kaltschaummatratze. Den Artikel dazu findet ihr hier

Die Matratze im Clever Celebration ist… sagen wir… gewöhnungsbedürftig. Damit man sie auch wegklappen kann, ist sie dreiteilig. Dazu kommt: sie ist steinhart. Wer gern sehr hart schläft, ist mit ihr sicher gut bedient. Da wir aber zu Hause auf einem Wasserbett schlafen, war uns schon vorher klar, dass dieser Stein sich für uns zum Schlafen gar nicht eignet. Ein Matratzentopper musste her.

Werbung
Matratzentopper lagert auf dem Schrank

Unser Matratzentopper musste ziemlich lange auf dem Schrank auf seinen Einsatz warten.

Dass wir ihn schon kauften, bevor unser Clever da war – geschenkt. Diesen Meradiso-Topper mit der Stärke 5 Zentimeter gab es  im Sommer 2017 bei Lidl. Er hat das Maß 140 x 200 Zentimeter und passt damit fast genau auf das Bett des Celebration. Eigentlich wollte ich ihn zuschneiden und den Bezug entsprechend abnähen. Aber jetzt haben wir ihn am Fußende ein bisschen hochgeklappt. Im Winter ist das angenehm warm an den Füßen. Es sieht vielleicht jetzt nicht so professionell aus, aber das ist uns egal!

Matratzentopper steht am Fußende hoch

Der Topper steht am Fußende etwas hoch. Aber das ist an den Füßen angenehm warm. Update: inzwischen haben wir den Topper mit einer Schere zugeschnitten und an einer Seite umgenäht. Auch die Ecken haben wir abgeschnitten und dort den Bezug eingeschlagen.

Neben der Tatsache, dass das Bett mit dem Topper wirklich um einiges bequemer ist als ohne, merken wir jetzt einen weiteren Vorteil: gerade jetzt im Winter ist es angenehm warm von unten, weil sich der Matratzentopper schneller aufheizt als das eine Matratze könnte. Außerdem war uns ein weiterer Aspekt wichtig. Die Hygiene. Wir schlafen jetzt eben auf dem Topper und nicht auf der Matratze. Den Topper können wir leicht nach drei oder vier Jahren austauschen und haben nur wenig Geld ausgegeben. Die Matratze bleibt so vollkommen sauber.

Was mir beim Beziehen des Bettes auffiel: Mit einem Topper geht das viel leichter. Den kann ich einfach ein bisschen nach vorn umbiegen und das Spannbettlaken darum ziehen. Das geht viel leichter als bei der Matratze. Bei den doch etwas beengten Verhältnissen im Heck unseres Kastenwagens ist das ein angenehmer Nebeneffekt.

Na klar, wir hätten uns auch eine komplett neue Matratze oder ein ganzes Federsystem für unser Bett kaufen können. Nachdem wir aber nun den Topper haben, sind wir ganz schön zufrieden. Vielleicht investieren wir beim nächsten Mal noch etwas mehr in eine visko-elastische Auflage, aber das wird eher die Zeit zeigen. Wir würden jedenfalls sagen: der Matratzentopper im Clever Celebration war eine gute Entscheidung.

Update nach einem Jahr: der Topper macht zwar die Matratze etwas angenehmer, aber auf unserer Spanien-Reise haben wir gemerkt, dass er nicht das leistet, was wir erwartet hatten. Deshalb haben wir jetzt eine Kaltschaummatratze. Details zu unserer Kaltschaummatratze lest ihr hier.

Werbung