Stellplätze und Campingplätze finden – mit Campercontact

Eine Stellplatz-App allein bringt wenig. Jede hat ihre Stärken und Schwächen. In der Regel liegt es daran, dass die Nutzer der App aus dem Land kommen, aus dem auch die App stammt. Das ist eindeutig ein Vorteil der App Campercontact. Denn sie stammt aus den Niederlanden. Und die Niederländer sind erstens begeisterte Camper und zweitens in vielen verschiedenen Ländern unterwegs. Das sorgt dafür, dass in Campercontact wirklich viele Plätze vertreten sind.

Stellplätze und Campingplätze

In Campercontact gibt es sowohl Wohnmobilstellplätze als auch Campingplätze. Freistehplätze wie bei Park4Night sucht man hier allerdings vergeblich. Neben den wirklich vielen Plätzen enthalten die Beschreibungen eine große Fülle von Informationen. Meistens sind mehrere Bilder eines Stellplatzes verfügbar, sodass man sich ein gutes Bild machen kann. Unser Video zeigt, wie die App funktioniert. Wir führen aber nicht alle Funktionen im Detail vor. Mehr Details findest du weiter unten in unserem Artikel.

Eine Suche gibt es sowohl für eingegebene Orte als auch für den eigenen Standort. Sehr praktisch sind die vielen Filter, mit denen man die Suche eingrenzen kann. Zum Beispiel lassen sich unterschiedliche Rabattkarten auswählen wie ACSI oder ADAC. Dann kann man gezielt nach den dort gelisteten Plätzen suchen.

Es gibt auch viele Bewertungen in Campercontact. Die sind in sehr vielen Sprachen geschrieben. Automatische Übersetzungen ermöglichen es, sie zu verstehen, auch wenn man die Sprache nicht beherrscht.

Wir mögen Campercontact, weil sehr viele Plätze verzeichnet sind. Wer Campercontact wirklich nutzen will, muss allerdings bezahlen. Das kostet 5,49 Euro pro Jahr. Wir finden: gut investiertes Geld.

Tipp: Zum jährlich stattfindenden Caravan Salon in Düsseldorf werden in vielen Campingzeitschriften Codes veröffentlicht, mit denen sich die App für den Rest des Jahres kostenlos nutzen lässt.

Das ist eine gute Möglichkeit, die App auf Herz und Nieren zu testen. Wer dann überzeugt ist, sollte wohl keine Probleme haben, das Geld in die kostenpflichtige Version zu investieren. Die hat übrigens einen entscheidenden Vorteil: sie läuft auch offline. Und das ist bei dem löchrigen Daten-Netz gerade bei uns in Deutschland ein entscheidender Vorteil!

Zum Übersichts-Artikel Stellplatz Apps

Zum Artikel über Park4Night

Ein Gedanke zu „Stellplätze und Campingplätze finden – mit Campercontact

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.