Staubsauger für’s Wohnmobil: Was macht wirklich sauber?

Staubsauger für’s Wohnmobil: Was macht wirklich sauber?

15. Juli 2021 0 Von Frauke von Clever unterwegs

Wie sonst auch im Leben gibt es in Wohnmobil und Kastenwagen Staub, Krümel und sonstiges, was einfach auf den Boden fällt. Ein Staubsauger für das Wohnmobil muss her. Aber: was lässt sich wirklich gut unterwegs einsetzen? Wir stellen die Möglichkeiten vor.

Eins vorweg: den idealen Staubsauger für das Wohnmobil gibt es nicht. Wie bei den meisten Zubehör-Teilen ist auch der Staubsauger immer ein Kompromiss. Ihr müsst euch also entscheiden, was ihr wollt. Wollt ihr möglichst wenig Platz verbrauchen oder möglichst wenig Strom? Wie wichtig ist euch absolute Sauberkeit oder wie tolerant seid ihr gegen eventuellen Schmutz? Die erste Möglichkeit der Staubsauger für das Wohnmobil ist einfach der Staubsauger, den ihr schon habt.

Werbung

Der Haushaltsstaubsauger

Der Haushaltsstaubsauger hat den unschätzbaren Vorteil, dass er euch kein zusätzliches Geld kostet und dass er einfach schon da ist. Wenn ihr in einem Einfamilienhaus wohnt und direkt daneben oder davor parken könnt, dann leistet dieser Staubsauger auch im Wohnmobil gute Dienste, sofern ein Stromanschluss in der Nähe ist. Aber: es ist eben etwas umständlich…

Werbung

Der Staubsauger muss ins Wohnmobil transportiert werden, der Strom muss irgendwie dahin kommen und dazu kommt, dass diese Geräte meist etwas klobig sind. Sie stören einfach im beengten Kastenwagen. Dafür sind das meist sehr saugstarke Dinger, die wirklich jeden Dreck in jeder Ecke erwischen. Eindeutiger Nachteil des Haushaltsstaubsaugers ist, dass man ihn aufgrund seiner Größe nicht mitnehmen möchte und er unterwegs ja auch nur funktioniert, wenn es einen Stromanschluss gibt.

Wir nutzen unseren Haushaltsstaubsauger im Wohnmobil nur zu Hause beim Frühjahrsputz und der richtig gründlichen Reinigung. Da lohnt es sich, ihn anzuschließen. Und nachher ist alles richtig sauber.

Der Akkusauger

Wir hatten mal den Plan, unterwegs einen Akkusauger einzusetzen. Das erschien uns praktisch und einigermaßen erschwinglich. Wir haben einen Akku-Staubsauger von Hoover. Der bleibt aber inzwischen zu Hause. Er funktioniert ok, haut aber niemanden vom Hocker. Wir nutzen ihn auch zu Hause für die schnelle Reinigung zwischendurch. Wer einen Hund hat, kann ihn sicher auch unterwegs einsetzen. Aber als echten Staubsauger für das Wohnmobil würde ich ihn nur bedingt empfehlen. Ja, er saugt Staub.

Werbung

Wenn du keinen Teppich hast, ist er auch ok, denn glatte Böden saugt er ganz gut. Auf Teppich funktioniert er mäßig und vor allem dann, wenn alle Filter vorher gereinigt wurden und der Behälter geleert. Weil er außerdem auch noch 220 Volt benötigt, laden wir ihn zu Hause. Er saugt relativ lange, der Akku hält also schon was aus.

Wer unterwegs wirklich Staub saugen will, sollte sich ein anderes Gerät zulegen, am besten eines, das mit 12 Volt betrieben werden kann, also über den Zigarettenanzünder. Unser Akkusauger kommt dennoch zum Einsatz, wenn wir mal zwischendurch saubermachen. Und auch zu Hause taugt er zum Beispiel sehr gut für die Treppe und andere Stellen, die mit dem kabelgebundenen Pendant nicht oder nur schwer zu erreichen sind. Unterwegs setzen wir aber auf etwas anderes:

Der Tischroller

Ihr kennt ihn bestimmt: den Tischroller, die Krümelbürste oder wie auch immer er genannt wird. Ein kleines Ding, das unterwegs einfach praktisch ist. Ich persönlich finde, der Tischroller schlägt den Akkustaubsauger bei der Handhabung um Längen. Einfach auspacken und ein bisschen rumrollen. Danach am besten ausleeren, denn sonst verteilt man das schon Eingesammelte wieder überall.

Werbung

Na klar: bei schweren Fällen ist so ein Tischroller keine echte Alternative zum Staubsauger im Wohnmobil. Für das schnelle Saubermachen zwischendurch ist er aber unschlagbar praktisch. Da wir keinen Hund haben, kann ich leider nicht sagen, ob so ein kleines Ding auch für Hundehalter interessant wäre. Vielleicht kann ja jemand hier berichten, ob er da als Alternative zum Staubsauger im Wohnmobil taugen kann.

Da wir unterwegs andere Dinge als den Wohnmobil-Putz im Kopf haben, ist für uns der kleine Tischroller ein echter Helfer für zwischendurch und eine klare Empfehlung! Er ist nicht nur am Boden, sondern auch auf den Polstern im Einsatz.

Der Handfeger

Es klingt banal, aber der gute alte Handfeger* ist natürlich auch eine echte Alternative im Kastenwagen. Auch er braucht keinen Strom und ist klein und platzsparend verstaubar. Wer glatte Böden hat, kann ihn anstatt eines Staubsaugers dabei haben und ist unterwegs ganz gut aufgestellt.

Werbung

Manchmal denkt man eben an die einfachsten Dinge nicht. Wir verzichten jedenfalls inzwischen auf Hightech-Firlefanz im Kastenwagen und haben sowohl den Tischroller als auch den Handfeger immer dabei.

Und ihr? Welchen Staubsauger habt ihr im Einsatz?

Werbung