Saarburg und die Saarschleife: ein Wochenende im Wohnmobil

Saarburg und die Saarschleife: ein Wochenende im Wohnmobil

19. Juni 2020 0 Von Frauke von Clever unterwegs

Wenn du die Natur liebst und dich gern bewegst, bist du an der Saar genau richtig. Eine gute Ausgangsbasis bietet der Wohnmobilstellplatz Saarburg. Der Unterlauf des Flusses bietet dir neben wunderschönen Wanderwegen auch noch die Gelegenheit zum Paddeln und einen ganz besonders sehenswerten Ausblick. Wir zeigen dir, wo es schön ist.

Für einen Start in ein erlebnisreiches Wochenende bietet sich die kleine Stadt Saarburg an. Das Besondere hier solltest du dir nicht entgehen lassen. Es gibt nämlich einen Wasserfall mitten in der Stadt. Und auch sonst ist Saarburg mehrere Blicke wert. Die historische Altstadt lädt zu einem Streifzug ein und abends kannst du direkt am Wasser essen gehen.

Diese Tour kannst du übrigens sehr gut mit einer Reise an die Mosel verbinden:

Wohnmobilstellplatz Saarburg als Basislager

Die Übernachtungsmöglichkeiten für Camper sind zum Teil etwas überlaufen, weil es in der Gegend kaum Stellplätze gibt. Mit etwas Glück findest du einen Platz auf dem Wohnmobilstellplatz oder auf dem kleinen Campingplatz, der ein wenig stadtauswärts gelegen ist. Dazu kommt noch der große Landal Ferienpark, der auf einer Anhöhe über der Stadt liegt. Ansonsten findest du sicher ein ruhiges Eckchen für eine Nacht.

Und dann kannst du auch schon am nächsten Morgen auf eine tolle Wanderung starten. Keine Probleme mit dem Transport hast du, wenn du einen Rundweg wählst. Eine echte Empfehlung sind die Traumschleifen Saar-Hunsrück. Wir haben uns für den Weg Mannebach 111 entschieden, der zu den schönsten Wanderungen gehört, die wir je gemacht haben.

Wandern nahe Saarburg

Es gibt wunderschöne Aussichten über die Gegend, der Weg ist kaum zu verfehlen und richtig gut angelegt. An den richtigen Stellen findest du eine Bank zum Ausruhen. Und wenn du diese Wanderung in Fisch und nicht in Mannebach startest, kannst du unterwegs in Mannebach einkehren (so haben wir es gemacht). Ein weiteres Highlight ist in Fisch der Lebensfluss. Ein Themengarten mit vielen liebevollen Details, der zum Schauen, Verschnaufen und Verweilen einlädt.

Übrigens: du bist hier im Viez-Land… Viez ist die saarländische und luxemburgische Variante des Cidre und dem hessischen Apfelwein ganz schön ähnlich. Vom Viez-Becher bis zum ViezOmat, hier ist alles auf den Apfeltrank eingestellt. Auf jeden Fall probieren!

Wir waren nur ein verlängertes Wochenende in der Gegend, aber wir denken, dass du hier locker einen ganzen Wohnmobil-Wanderurlaub machen könntest. Ob du dein Basislager auf dem Wohnmobilstellplatz Saarburg aufschlägst oder an verschiedenen Plätzen

Die Saarschleife nicht verpassen

Auf keinen Fall verpassen solltest du natürlich die Saarschleife. Dieses Schmuckstück ist zwar schon lange kein Geheimtipp mehr, aber so sehenswert, dass du einen Besuch nicht auslassen solltest. Wenn du eine absolut spektakuläre Aussicht willst, nimmst du den Baumwipfelpfad. Eine tolle Aussicht auf die Saarschleife hast du aber auch, wenn du nur die Aussichtsplattform nutzt. Denn der Besuch des Baumwipfelpfads ist nicht ganz billig, aber auf jeden Fall jeden Cent wert. Achtung: Menschen mit Höhenangst, halten sich besser fern und nutzen gleich die Aussichtsplattform.

Ganz in der Nähe kannst du bequem mit deinem Wohnmobil übernachten. Der Stellplatz am Gesundheitszentrum ist die ideale Basis für Wanderungen oder Mountainbiketouren in der Gegend. Von hier aus läufst du maximal eine Viertelstunde bis zur Aussichtsplattform der Saarschleife. Du kannst natürlich auch einfach einen Ausflug hierher vom Wohnmobilstellpatz Saarburg machen.

Mettlach und das Porzellan

Wir haben es vorgezogen, nach der Tour zur Saarschleife noch einen Besuch in Mettlach einzubauen. Das ist das Eldorado für alle, die gern Porzellan mögen. Denn hier ist der Stammsitz von Villeroy & Boch. Es gibt hier auch einen Werksverkauf, in dem sich so manches Schnäppchen ergattern lässt. Der hat auch sonntags auf, nur nicht an manchen seltenen Feiertagen. Imposant in Mettlach ist darüber hinaus das riesige und sehr stilvolle Gebäude von Villeroy & Boch.

Dies ist ein ehemaliges Kloster, das heute als pompöser Firmensitz dient. Es gibt hier auch ein so genanntes Keramik-Erlebniszentrum mit Museum. Wer sich hier niederlassen möchte, findet in der Nachbarschaft einen Wohnmobilstellplatz neben einer Brauerei. Wer ein paar Bierchen zu sich nehmen möchte, ist hier gut aufgehoben. Der Ehrlichkeit halber muss man aber sagen, dass es durch die direkt daneben gelegene Straße auch mal laut werden kann.

Direkt an die Saar

Wir haben es vorgezogen, direkt an der Saar Stellung zu beziehen. Bitte versteht, dass wir den Platz hier nicht publik machen möchten. Findige Mitmenschen werden ihn dennoch nicht verfehlen. Hätten wir Boot oder Fahrrad dabei gehabt, hätten wir sicher noch die eine oder andere Tour gemacht. So blieb nur ein enspannter Abend am Wasser…