Clever Celebration 2018, Februar

Clever am Bodensee – unsere erste echte Reise im Kastenwagen

Nachdem unsere Heizung repariert ist, kann es ja losgehen. Das erste Ziel: der Bodensee. Weil wir erst relativ spät am Freitag Nachmittag starten können, wollen wir auf unserer ersten Reise im Kastenwagen aber unterwegs übernachten. Wir wollen einfach die neue Freiheit genießen, überall zu Hause sein zu können. Grob ausgewählt haben wir einen Stellplatz am Rhein im baden-württembergischen Brühl. Was wir nicht bedacht hatten: dort ist Hochwasser. Straße gesperrt, wir ratlos. Schlau wie wir waren, hatten wir uns keine echte Alternative zurechtgelegt.

Rotwein im Kastenwagen
Rotwein schmeckt unterwegs!

Die POI-Datenbank unseres X-Zent F-220 spuckte einige Plätze in der Nähe aus. Auf einem Penny-Parkplatz wollten wir aber auch nicht sein… Micha sah ein Schild in Richtung Naherholungsgebiete. Und dort blieben wir dann einfach. Auf einer Wiese neben einem Campingplatz in der Nähe von Waldsee. Wir wissen nicht, ob der Campingplatz geöffnet hatte. Es sah nicht danach aus. Heizung an, Kochtopf raus, Abendessen. Der Wein schmeckte auch. Es war dunkel. Draußen haben wir nicht mehr fotografiert. Nach einer ruhigen Nacht starteten wir im Nebel bei Schmuddelwetter in Richtung Radolfzell.

Die Heizung funktioniert

Wider Erwarten hat irgendwie alles geklappt: die Heizung hielt uns warm, der Kocher kochte unser Essen und sogar die Dusche hat uns saubergemacht. Für eine allererste Tour mit uns Kastenwagen-Greenhorns war alles perfekt! Zwischenstopp bei IKEA in Sindelfingen, um ein paar Kleinigkeiten fürs Bad zu erwerben. Da muss noch Ordnung rein.

Besuch bei meiner Schwester in Radolfzell. Die ganze Familie wollte unseren Clever kennenlernen. Abends genossen wir ein leckeres Essen mit allen im Strandcafé auf der Halbinsel Mettnau. Dort in der Nähe hatten wir uns einen wunderbaren Übernachtungsplatz gesichert, auf dem wir bis zum Sonntagmorgen stehen konnten. Jetzt im Winter ging das gut, ob das im Sommer auch funktioniert, wissen wir nicht. Von hier aus konnte ich am Morgen in circa 15 Minuten zum nächsten Bäcker laufen. Das gemütliche Frühstück fand bei strahlender Wintersonne statt.

  • Unser Platz auf der Mettnau.
  • Der Bodensee am Morgen.
  • So schön kann der Weg zum Bäcker sein!
  • Die Sonne geht auf. Winter in Radolfzell am Bodensee.

Herrlich: Clever am Bodensee

Zum Schluss genossen wir noch einen herrlichen Winterspaziergang am Bodensee entlang. Sonne aus allen Knopflöchern und lachende Gesichter bei den Neu-Campern. Wir haben es geschafft! Unser Leben im Kastenwagen kann beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.