New Pop Festival in Baden-Baden

Baden-Baden mit dem Kastenwagen

Die Kurstadt Baden-Baden ist zwar kein wirkliches Wohnmobil-Paradies, aber auf jeden Fall einen Ausflug wert. Weil es einfach eine wunderschöne Stadt ist, in der man einfach mal ein Genuss-Wochenende erleben kann. Wir waren nicht zum ersten Mal dort, wohl aber zum ersten Mal mit unserem Clever namens DizZy.

Wir hatten die Hoffnung, irgendwo in der Stadt einen verschwiegenen Parkplatz zum Freistehen zu finden, aber das ist ziemlich unrealistisch. Zu steil sind die Straßen – und zu eng. Man steht also entweder schräg oder im Weg oder im schlimmsten Fall beides. Nach ein wenig Sucherei entschieden wir uns für die einfache Lösung: den offiziellen Wohnmobil-Stellplatz der Stadt Baden-Baden.

Werbung
Wohnmobilstellplatz Baden-BadenEntsorgungsstation Wohnmobilstellplatz Baden-BadenUnser Platz auf dem Wohnmobilstellplatz Baden-Baden

Der liegt wenig romantisch mehr oder weniger direkt an der wirklich viel befahrenen B500 und ist deshalb nicht unbedingt das, was man in einer renommierten Kurstadt erwartet. Aber er erfüllt seinen Zweck und bietet eine gerade Fläche, auf der man legal und ohne Störungen stehen kann. Er hat einen Parkscheinautomaten, der gern Geld nimmt, aber niemals herausgibt. Überzahltes Geld behält er also. Zum Trost: er kann auch Scheine…

Baden-Baden mit dem Wohnmobil

Vorteilhaft ist, dass man von hier bequem mit dem Bus in die Stadt fahren kann. Die Parksituation in Baden-Baden ist sehr angespannt, schon mit dem Pkw ist es Stress. Mit dem Wohnmobil ist es so gut wie unmöglich, in der Stadt einen Parkplatz zu finden. Wer sein Fahrrad dabei hat, kann natürlich auch damit in die Stadt fahren. Es gibt einen Radweg am Flüsschen Oos entlang. Das ist trotz bergiger Umgebung auch für Flachlandtiroler machbar, weil total eben.

Wir wollten nicht nur nach Baden-Baden. Wir wollten zum New Pop Festival. Das zeigt an drei Tagen mehrere Konzerte meist junger eher weniger bekannter Künstler. Die Stadt Baden-Baden bietet hier eine malerische Kulisse und gibt zum Festival so ziemlich alles. Tickets muss man kaufen. Weil der Andrang sehr groß ist, werden sie aber monatelang im voraus per Internet verlost. Wir hatten Glück und konnten uns insgesamt drei Konzerte sichern.

Die ganze Stadt ist beim New Pop Festival im Musik-Fieber. Wer keine Tickets hat, kann alle Konzerte per Gratis-Übertragung draußen verfolgen. Dazu gibt es eine Live-Bühne mit Interviews und kurzen Konzerten. Baden-Baden und noch viel mehr ist während dieses Wochenendes auf den Beinen. Freitag und Samstag haben die Geschäfte in der Stadt bis 22 Uhr geöffnet und die Stadt ist voller Menschen aller Altersgruppen.

New Pop Festival Baden-Baden

Wir sind eingetaucht ins Festival-Feeling. Anders als bei anderen Festivals finden die Konzerte in den sehenswerten alten Gebäuden der Kurstadt statt: im Theater, im Kurhaus und im Festspielhaus. Das verleiht dem gesamten Event ein ganz eigenes Flair und macht es zu etwas Besonderem.

Kurhaus Baden-BadenNew Pop Festival in Baden-BadenLive-Übertragung aller Konzerte nach draußen aufs FestivalgeländeStandballons neben der Live-BühneIn Baden-BadenViel los in Baden-BadenFestivalgelände New Pop Festival Baden-BadenKurhaus Baden-Baden

Hardcore-Fans können – wenn sie Tickets haben – theoretisch alle Konzerte erleben, denn sie finden alle nacheinander statt und man kann von einer Location zur anderen zu Fuß laufen. Empfehlen würde ich das nicht. Das wäre wirklich Stress… Aber: machbar wäre es.

Unser Highlight war eindeutig das Konzert von Jeremy Loops. Der Mann hat innerhalb von fünf Minuten den Saal zum Kochen gebracht. Gute-Laune-Sound pur. Aber: wer will schon immer ins Konzert? Am Samstag Vormittag haben wir noch einen Ausflug auf den Merkur gemacht. Das ist der Hausberg von Baden-Baden. Von oben hat man eine phantastische Aussicht auf die Stadt bis zur Rheinebene und über den Schwarzwald. Hinauf geht es mit der Standseilbahn. Das ist ein erschwingliches Vergnügen.

Dank unserer Eintrittskarten für die Konzerte durften wir den ganzen Tag mit dem Bus Baden-Baden erkunden. Und der brachte uns auch zur Talstation. Oben genossen wir die Aussicht und sahen den Gleitschirmfliegern beim Starten zu. Eine wunderbare Atmosphäre!

Aussichtsturm auf dem Merkur, Baden-BadenAuf dem Merkur, Baden-BadenBaden-Baden vom Merkurberg aus

Wir haben uns das ganze Wochenende über treiben lassen und die Stadt Baden-Baden bei herrlichem Altweibersommer-Wetter genossen. Mit oder ohne Ticket: das New Pop Festival lohnt einen Besuch! Wir singen immer noch…

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.