Arwinger: Umrüstung der Chemie-Toilette auf Trenntoilette

Arwinger: Umrüstung der Chemie-Toilette auf Trenntoilette

2. März 2022 0 Von Frauke von Clever unterwegs

Trenntoiletten sind derzeit stark gefragt, versprechen sie doch mehr Autarkie und einfachere Entsorgung. Nicht jeder Kastenwagen-Besitzer möchte einen komplizierten Umbau in seinem Bad angehen. Die Lösung könnte von Arwinger kommen. Bestellbar sind die ersten Teile schon jetzt bei unserem Partner Campingwagner*.

Denn das Team von Arwinger aus Hamburg arbeitet daran, eine Chemie-Toilette ganz einfach in eine Trenntoilette umzubauen. Die Vorteile liegen auf der Hand: die bestehende Optik im Bad bleibt erhalten und niemand muss handwerklich aufwändige Veränderungen vornehmen. Das Prinzip ist, die bestehende Toilette mit einem Trenneinsatz zu versehen und die Kassette der Chemie-Toilette durch eine Kassette mit zwei separat zu entleerenden Behältern für Festes und Flüssiges zu ersetzen. Ein weiterer Clou an der Sache: wer will, kann später das Ganze ohne Spuren wieder zurückbauen.

Werbung

Trenntoiletten-Umbau ist einfach

Eigentlich ganz einfach, könnte man meinen. Bei Arwinger beschreibt man die neue Toilette so: „Arwinger Kassettentrenntoilette – die Trenntoilette mit einer Kassette zum Auffangen der Feststoffe und Flüssigkeiten. Diese kann dann zum Entleeren ganz bequem durch die Serviceklappe entnommen werden. Natürlich bleibt die Entsorgung selbst so einfach und umweltfreundlich wie bei der klassischen Trenntoilette.“

Bisher arbeitet man im hohen Norden noch fleißig an der Entwicklung. Schließlich gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Modelle von Chemie-Toiletten. Die Produktionsplanung ist aber nun in vollem Gange und die ersten Prototypen liegen schon vor. Deshalb gibt Arwinger nun einen Ausblick auf die Verfügbarkeiten. Weil die Nachfrage so extrem hoch sei, habe man sich entschieden, schrittweise auf den Markt zu gehen, um zumindest die ersten Interessenten schnell bedienen zu können.

Viele Modelle in Planung

„Wir werden mit der ersten Produktion das Sitzteil für die Thetford C250/260 Serie anbieten. Mit dem Sitzteil machen Sie bereits eine Trenntoilette aus Ihrer Thetford-Chemietoilette. Sie können die Feststoffe dann mit einem Eimer auffangen und die Flüssigkeit über den mitgelieferten Schlauch in einen Kanister oder in einen Unterflurtank leiten. Das Sitzteil wird ab Anfang April erhältlich sein.“

Sven Mahn, Geschäftsführer Arwinger

Wie das konkret aussehen wird, zeigt Sven auch gleich in einem Youtube-Video vom 10.2.2022:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab Anfang Mai 2022 will Arwinger einen passenden Feststoffbehälter anbieten, der statt eines selbst angeschafften Eimers verwendet werden kann. Die komplette Kassette mit separat zu entleerendem Feststoff- und Flüssigkeitsbehälter für die Thetford C250/260 Serie soll es voraussichtlich im Juni 2022 zu kaufen geben. Diese ist zunächst nicht mit einer Füllstandsanzeige ausgestattet; eine Kassette mit Füllstandsanzeige wird später folgen.

Arwinger: das ist geplant

Anfang Juli soll dann das Sitzteil samt Kassette ohne Füllstandsanzeige für die Thetford C220 Serie auf den Markt kommen. Weitere Toiletten sollen folgen, und zwar in dieser Reihenfolge:

  • Dometic 4110
  • Thetford C200 Serie
  • Thetford C2/C3/C4 Serie
  • Thetford-Banktoiletten
Werbung